Neues Land (Logo)

Die christliche Drogenarbeit in Hannover und im südniedersächsischen Raum "Neues Land" wurde 1972 gegründet und arbeitet mit einem konsequent drogenfreien Arbeitsansatz.

Im Leitbild heißt es dazu:  "Wir lieben und akzeptieren den Menschen, aber nicht die Droge oder ihren Konsum. Es geht uns immer um mehr als um einen einfachen sozialen Dienst. Wir möchten echtes Leben anbieten. Deshalb teilen viele unserer Mitarbeiter ihr Leben mit den drogenabhängigen Menschen, die wir in unsere Häuser aufnehmen. Wir bilden therapeutische Hausgemeinschaften, in denen Leben neu gelernt werden kann.

Wir tun unsere Arbeit auf der Grundlage des Glaubens an den Gott der Bibel und seinem Sohn Jesus Christus."

Bauwagen unter dem Raschplatz

 

Eine erste Anlaufstelle bildet der Bauwagen unter der Raschplatz-Brücke, dessen Aufschrift "Ich lebe, und ihr sollt auch leben"  aus der Bibel (Johannes 14,19) Programm ist.

Als Kirchengemeinde unterstützen wir diese christliche Arbeit vor Ort durch Gebet und auch finanziell. Eine besondere Möglichkeit der Unterstützung besteht durch den Erwerb von "SOS-Bistro"-Gutscheinen für Essen und Trinken, die man im SOS-Bistro des Neuen Landes, Steintorfeldstr.4A einlösen kann.

Nähere Infos gibt es über die "Mitteilungen aus dem Neuen Land", im Gemeindebrief sowie in besonderen Gottesdiensten, die von Mitarbeitern des "Neuen Landes" mitgestaltet werden.

Der nächste Gottesdienst mit Vorstellung des Neuen Landes findet am 15.März 2020 statt.

Kontakt: Neues Land -  Beratungsstelle
Steintorfeldstr. 11
30161 Hannover
Tel. 0511 / 33 61 17-30
Internet: www.neuesland.de 

 

   
© Vahrenwalder Kirche

Vahrenwalder Kirche in den sozialen Medien